Purkersdorf Forum Archiv 2003
Archiv 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010-2013 | Forum | HOME

Wahlbeobachterin ? sagt am 10.12.2002 13:27 zu Tini ?:Nächster Beitrag

Re: Verdammtes Sozi-Pack !!!



Ich würde mal vermuten, daß Du trotz des Namens Tini ein Mann bist und über 50.

Falsch. Ich bin weiblich und unter 30.


Das finde ich traurig - Intoleranz ist gemeinhin steigend mit dem Alter und abnehmend mit dem Bildungsgrad. Es sind auch eher Männer davon befallen.
aber ich
glaube nicht dass sich ein mensch so von heute auf morgen ändert und plötzlich zur jungen freundin abhaut. wenn wahre liebe im spiel ist ist es egal ob man jung oder alt ist - da wird man aufgrund seiner inneren werte geliebt!

Das ist schön, aber eine Illusion. Ich bin nicht viel älter als Du und habe inzwischen schon die Erfahrung gemacht, daß zu wahrer Liebe zwei Menschen gehören, die derselben Ansicht sind, daß wahre Liebe auch vergehen kann, weil sich die Partner ohne ihre Schuld auseinanderentwickeln und daß man den Partner niemals so gut kennen kann, daß man sich seiner absolut sicher sein kann. Es kann jedem passieren, daß er "sitzengelassen" wird, auch Dir. Männer denken bekanntlich nicht immer mit dem Kopf - und das ist nicht nur ein Sprichwort, glaub mir das.
ich bin der meinung dass
sowohl frau als auch mann warten sollen bis "der/die richtige" kommt. natürlich ist mir klar, dass man sich auch irren kann. aber was ist an dem VORSATZ falsch zu warten?? ausserdem meine ich mit warten nicht bis zur hochzeitsnacht!! das ist nicht mehr zeitgemäss. da gebe ich dir recht! aber man muss doch nicht gleich nach ein paar wochen ins bett springen. wenn man liebt bzw. geliebt wird wartet man! man sollte nur die absicht zu haben mit jemanden zusammen zu bleiben.

Ja, das ist grundsätzlich richtig, aber es darf nicht das Maß aller Dinge sein und für alle uneingeschränkt gelten müssen. Und wenn man mal bloß Lust auf Sex hat, sollte man so intelligent sein, richtig und so 100%ig wie möglich zu verhüten.
ich meinte, dass ohne intakte familie die gesellschaft wertlos ist. ohne moral kommt man nicht weit - siehe USA.


Ja, aber was ist denn Moral? Das ist der Kodex, den sich die Gesellschaft selbst schafft, das ist kein natürlich gewachsenes Rechtssystem.
kindesmissbrauch gibt es sowohl in einer "normalen" V-M-K familie als auch woanders. das gibt es leider immer wieder. aber die strafen sind auch VIEL zu gering.

Und die Dunkelziffer viel zu hoch! Es werden immer noch Eigentumsdelikte schwerer bestraft als Kindesmißbrauch.

wenn einer ein kind quält oder gar tötet hat
dieser mensch bei mir keine existenzberechtigung mehr. jahrelanges wegsperren reicht da nicht aus! so jemand ist kein mensch der einem unschuldigen kind das antut

Und was ist, wenn er zu Unrecht verurteilt wurde? Gerade war so ein Fall in den USA in den Schlagzeilen, wo 5 Jugendliche jahrelang wegen Vergewaltigung eingesperrt waren und dabei waren sie unschuldig. Bei Todesstrafe - holen wir sie dann vom Friedhof zurück?
Aber es ist doch nicht von der hand zu weisen,
dass nun mal nur mann&frau nachkommen zeugen können-deshalb ist jede andere paarung wiedernatürlich!

Und was ist, wenn es sich dabei um die wahre Liebe handelt, die Du propagierst?

aber das ideale ist halt eine intakte
familie.

Ja, aber Ideale sind nicht für alle zugänglich und wie der Name sagt "ideal", d.h. nicht der Normalzustand.

zum
Sex gehören immer zwei.
das ist richtig! deshalb WARTEN! (+HIV-Test)

Warten, bis die Emotionen so unkontrolliert werden, daß Aggressionen ausbrechen? Mit der Einstellung hat Freud bereits aufgeräumt. Sex ist ein Grundbedürfnis wie Schlaf oder Essen.
wenn man wartet kennt man jemanden
sicherlich besser als nach 1 woche - oder?! natürlich kann man sich auch irren. aber deshalb kann man es nicht in frage stellen! man muss halt ein ziel verfolgen

Ja, stimme ich zu, klappt aber nicht immer, weil es ja um Emotionen geht und da ist man nun mal nicht rational.

das glaube ich nicht. vor 50 jahren sind die kinder nicht mit schusswaffen in die schule gekommen und haben ihre lehrer erschossen. da hatte man noch respekt vor den erwachsenen. selbst in meiner jugend (die noch nicht so lange her ist) - uns wäre es nicht im traum eingefallen die schuhe auf die sitze der U-bahn zu geben!!! aber heute.... ist das doch normal. und wenn man den "gfrastern" etwas sagt bekommt man sicherlich eine freche antwort! klar, "schlimme" kinder und "lausbubenstreiche" gabs immer - aber heute sind das schon lange keine streiche mehr!!! oder? was kann man dagegegen machen? vorschläge? ausser strengere erziehung und nicht "ach mein kind bekommt sonst einen seelischen knacks"!!


Ich komme auch aus einem konservativen Elternhaus, aber "Gfraster" hat es immer schon gegeben. Und Schußwaffen in der Schule sind ja kein Normalzustand. An die Schußwaffen kommen die Kinder normalerweise auch nur über die Eltern heran.
Richtig finde ich, daß Kinder erzogen werden müssen, d.h. in einem Wertesystem aufwachsen sollen, weil sie Richtlinien brauchen. Das kostet natürlich Zeit. Wenn es den Eltern wichtiger ist, ihre eigenen Hobbies voranzutreiben oder 60 Stunden pro Woche in der Firma zu schuften, fehlt diese Zeit natürlich. Kompensiert wird mit materiellen Dingen. Es ist eher unsere "Spaßgesellschaft" mit zu viel Geld im Umlauf daran schuld, daß sich die Kinder in Belanglosigkeiten und im Konsumrausch verlieren - nicht die Sozis.

Thread



Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.

Poste nur Bilder, die du selbst gemacht hast und die frei von Rechten anderer sind! Wenn Personen im privaten Raum abgebildet sind, musst du deren Einverständnis zur Veröffentlichung haben.