Purkersdorf Forum Archiv 2002
Archiv 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010-2013 | Forum | HOME

Karl Berger ® sagt am 19.03.2002 10:59 zu Herzogstuhl ?:Nächster Beitrag

Re: demo gegen wehrmachtsausstellung


Wie soll eine Gesellschaft jemals ein positives Verhältnis zu
anderen
Kulturen aufbauen können, wenn sie die eigene Geschichte
und
Vergangenheit durch einen zwanghaften Selbsthaß und
Selbstbeschmutzung
nicht objektiv sehen kann?

Vielleicht gerade dadurch, dass sie die EIGENEN Fehler
eingestehen
kann,
und nicht immer darauf verweist, dass die anderen ja auch
nicht
fehlerfrei sind.

Die tatsächlichen und erfundenen "eigenen Fehler" werden von
uns seit
50 Jahre täglich eingestanden, kein Tag vergeht, in dem uns
nicht in
den Medien (und unseren Kindern in der Schule) eingetrichtert
wird, wie
abartig böse unsere Großväter waren und wie groß die Schuld
von uns
Nachgeborenen heute noch sei. Herbert Grönemeyer singt in einem Lied "...wer ewig schluckt,
der
stirbt von innen". Der historischen Wahrheit und unserer
Selbstachtung
zuliebe sollten wir den Blick einmal auf die geschichtlichen Zusammenhänge werfen anstatt kleingeistig und
selbsthassend nur auf
einen kleinen Ausschnitt davon zu blicken, dann werden wir
draufkommen,
daß sich die Geschichte der Völker und Kulturen stark ähnelt
und daß
wir keinesfalls die "outlaws" in der Welthistorie sind. Haben wir diese Erkenntnis einmal erlangt können wir frohen
Mutes daran
gehen, unsere eigen Geschichte aufzuarbeiten, nie isoliert
sondern
immer im Zusammenhang mit der Gesamtgeschichte, um
positiv daraus zu
lernen, und das geht nur, wenn nicht täglich von uns und
unseren
Kindern verlangt wird, sich für die eigene Geschichte zu
kasteien!


Jedenfalls ist es »uns« gut gelungen in der Nazizeit besonders viele eifrige Täter »beigestellt« zu haben, und nachher lauthals das erste Opfer darzustellen. Jedenfalls ist es »uns« gut gelungen nach den Krieg in Politik, Wirtschaft und Kulturbetrieb und Schulen weitgehend die Führungseliten weiterwerken zu lassen, die dort schon unter den Nazis tätig waren. Immerhin ist es uns gelungen keine Initiativen zu ergreifen emigrierte ÖsterreicherInnen wieder zurückzuholen. Jedenfalls gelingt es »uns« jetzt noch, Forumsteilnehmer aufzutreiben, die den Holocaust und alle anderen Nazigräuel als »Fehler« wie sie ja praktisch allen Nationen passieren darzustellen. Jedenfalls sehen wir in Deutschland wie zweierlei Hand in Hand geht: Mit der Scham über die Vergangenheit wird auch die Zurückhaltung entsorgt, und schon stehen wieder deutsche Soldaten in allen möglichen Teilen der Welt, wo sie nichts verloren haben.

Thread



Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.

Poste nur Bilder, die du selbst gemacht hast und die frei von Rechten anderer sind! Wenn Personen im privaten Raum abgebildet sind, musst du deren Einverständnis zur Veröffentlichung haben.