Purkersdorf Forum Archiv 2002
Archiv 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010-2013 | Forum | HOME

Franzl ? sagt am 28.03.2002 16:07 zu Michael David Huber ®:Nächster Beitrag

Re: Kindesmißbrauch - nicht regionales Problem



denke im Sinne der Betroffenen besser wenn sich die einen oder anderen Vielschreiber zurückhalten (vor allem wenn man sich anschaut was zu anderen einfacheren Themen gesagt wurde). Außerdem: ich möchte
aufgrund
der mir derzeit zur Verfügung stehenden Informationen kein Urteil über irgendjemand abgeben und einfach zusagen, dass ich Kindesmißbrauch
bzw.
Mißbrauch generell verurteile, was zwar meine Einstellung ist, aber
der
Diskussion nicht sehr viel bringt. So denken andere wahrscheinlich
auch.
Verurteilen ist so eine Redewendung. Wäre nicht besser: ich will mit allen mir zur Verfügung stehenden Kräften etwas tun. Prävention im kleinen Kreis, aufmerksam sein, typische Verhaltensmuster rechtzeitig erkennen usw.
Was hilft es dem geschändeten auf ewig seelisch kaputten Mädchen wenn der Radikalschnitt am Gehänge durchgeführt wird. Nichts. Einigen sehr wenigen wird die Angst vor dieser Maßnahme einen Schranken aufbauen. Den großen Rest schert das nichts. Mich trifft es schon nicht - und leider haben sie derzeit auch recht. Somit ist ein radikaler, scharialer Strafvollzug kein Weg einer westlichen Kultur.
Es sollte aber auch gleichzeitig dem Täter eine WIRKLICHE, LANGFRISTIG HELFENDE THERAPIE angedeihen. Strafen am derzeit oberen Ende des Straf- masses ausgesprochen werden. Auch jetzt bekommen Diebe teils mehr als Schänder.

Kindesmißbrauch ist eben ein sogenanntens Tabuthema und solange die Hermann Groers mehr oder weniger ungeschoren davon kommen,

In Amerika wird der Kirche jetzt ordentlich das Geld abgenommen. Das tut denen am meisten weh. Und da werden sie schon was tun wenn der (Klingel-)beutel dann leer ist.

Kindesmißbrauch in der Familie nicht beendet und der Absatzmarkt für Kinderpornos nicht aus der Welt geschafft wird und der Kindesmißbrauch sozusagen ein "Alltagsproblem" bleibt, wird sich daran auch wenig ändern. Kindesmißbrauch ist auch ein Thema des "Wegschauens" und des "naja ist ja nicht so schlimm" und geht uns somit alle an!

Ob Kinderpornos im unmittelbaren Zusammenhang zum Mißbrauch stehen bezweifle ich in vielen Fällen. Ersetzt nicht das visuelle Erleben die physische Befriedigung am lebenden (Mißbrauchs-)objekt?
Wer kann dazu etwas sagen? Wo sind da die Fachleute?

Das Problem wird sicher nur lösbar werden, wenn auf der einen Seite
eine
breite Diskussion und Aufklärung darüber stattfindet (Prävention) und auf der anderen Seite Einrichtungen geschaffen werden die im
Krisenfall
zur Seite stehen. Einerseits, um den Betroffenen seelischen Beistand zukommen zu lassen und andererseits, um auch rechtlichen Beistand zu bieten (Anklage...).

genau das ist der Weg der zum Ziel führt.


Ich habe heute mit dem Bürgermeister über diesen Fall von Kindesmißbrauch in Purkersdorf gesprochen. Wir sind dabei auch auf
seine
Initiative ("Rat auf Draht") zu sprechen gekommen. Uns ist dann die
Idee
gekommen eine ähnliche Einrichtung auch in Purkersdorf zu installieren und anzubieten. Dazu haben wir bereits Kontakt mit Marion Luksch, der Leiterin des Kinderschutzzentrums MÖWE in St. Pölten, aufgenommen die uns bei diesem Vorhaben unterstützen würde.
Wir wollen damit in Purkersdorf eine Anlaufstelle und Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche aber auch für Eltern ins Leben rufen.
Gerade
nach den traurigen Geschehnissen aber auch in Hinblick auf die
Eröffnung
der AHS mit 800 SchülerInnen und den zahlreichen Kindergärten denken wir, dass so ein "Rat auf Draht für Purkersdorf" sicher eine unterstützenswerte Sache ist.

Grosses Lob an unseren Jungpolitiker und den Bürgermeister. Die Idee ist großartig. Fehlt eigentlich schon lange in einer 10tausender Gemeinde die wir ja bald sein werden.
Weiter auf diesem Weg.
Warum dürfen eigentlich die Vielschreiber da nichts dazu sagen?

Franzl

Thread



Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.

Poste nur Bilder, die du selbst gemacht hast und die frei von Rechten anderer sind! Wenn Personen im privaten Raum abgebildet sind, musst du deren Einverständnis zur Veröffentlichung haben.