Purkersdorf Forum Archiv 2003
Archiv 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010-2013 | Forum | HOME

red ? sagt am 08.03.2003 09:32 zu Besorgter Bürger ?:Nächster Beitrag

Re: Hauptplatzöffnung


Wer von den oberwichtigen Gegnern einer Fussgängerzone- Öffnung verdient eigentlich in Purkersdorf sein Geld und hat hier seine Existenz?? Die Politiker?? Die Grünen??? Die Sozialen???
Kaum ein Gemeinderat oder Stadtrat verdient seine Brötchen in Purkersdorf, oder der Herr Bürgermeister??? Der Herr Baum??? Was hat er für einen Job?? Er hat auf jeden Fall sehr viel Zeit anständige und fleissige Menschen zu verunglimpfen und schlecht zu machen. Sollte man nicht einmal auch über Ihn herziehen. Dem Herrn Saubermann!!!
Alle wollen im Grünen wohnen, einkaufen beim BILLA und Konsorten, überall mit dem Auto auf den Parkplatz fahren, alles bequem mit dem Wagerl zum Auto bringen und nach Hause fahren. Auch die die sonst mit dem Fahrrad durch Purkersdorf am Gehsteig und in der Füßgängerzone sich herumtreiben.
Jeder Supermarkt erhält natürlich seinen Parkplatz vor der Türe, nur den Purkersdorfer Kaufleuten werden die Parkplätze ganz einfach weggenommen. Mit einer Riesenbaustelle im Zentrum die noch die nächsten 18 Monate dauern wird. Mit 2 Baustellen am Hauptplatz die noch die restlichen Parkplätze verschlingen. Kein einziger Parkplatz wurde bis jetzt neu eingerichtet obwohl über 100 Mitarbeiter bei den Bundesforsten arbeiten und die unzählichen Lehrer des AHS. Wo parken den die alle????? Natürlich am Park & Ride. Dort ist um viertel nach Acht kein einziger Parkplatz frei.
Haben sich die Herren Politiker schon einmal darüber den Kopf zerbrochen wenn Arbeitsplätze geschaffen werden, wie die Leute dorthinkommen und wo Sie Ihr Vehikel dann abstellen. NEIN???
Haben die Verantwortlichen schon darüber nachgedacht wenn Sie uns erzählen in 18 Monaten ist das Ärztezentrum fertig, da kann man ja in der Garage parken???? Bei angeblich 1000 Besuchern pro Tag bei der lächerlichen Parkplatzanzahl. Wer erklärt den Arzten und Ihren Mitarbeitern das die Garagenplätze nicht für Sie sondern für die Patienten und eventuellen Kunden die in Purkersdorf einkaufen oder Besorgungen, Amtswege und dergleichen machen möchten, sind.
Alles nur Versprechungen, kein Konzept der Gemeinde, keine Maßnahmen nach den diversen Stadtmarketingberatungen, nur BLA BLA BLA und grüne Gegner.
Was werden die Mütter die heute mit dem Kinderwgen durchs Zentrum fahren Ihren Kindern erzählen wenn sie groß sind. Stell dir vor früher gab es hier am Hauptlatz noch Geschäfte und mann mußte nicht wegen jeder Kleinigkeit sich ins Auto setzten und ein paar Kilometer fahren. Wissen viele die heute gegen jede Belebung sind, wieviele Geschäfte gab es im Zentrum vor der Fussgängerzone und wieviele sind davon heute noch da?????????????????? Die Fussgängerzone ohne Fussgänger! Von einer florierenden Kleinstadt zu einem Friedhof!!!!

Die Umwelt viel mehr verschmutzen mit langen Autofahrten als kurz das Auto im Zentrum zu parken und ein bisschen die Persönlichkeit des Heimatortes zu geniessen. Wo man sich kennt, wo man gut bedient wird und vielleicht auch Freunde beim Einkauf trifft.
Wieviele der Neu Zugezogenen Bürger wissen überhaupt das es ein Zentrum gibt. Die jungen Leute sind gewohnt überall mit den Auto hinzufahren. In Purkersdorf ist es nicht möglich und darum kommen Sie nicht.
Es hat auch keinen Sinn in den umliegenden Orten Werbung zu machen, die müssen mit dem Auto kommen und finden sich in unserem Baustellenchaos noch weniger zurecht.
Mann kann eine Stadt auch zu Tode beruhigen und so lange stur und uneinsichtig sein bis niemand mehr da ist. Ist das Ihr Ziel???
Es wäre an der Zeit das Politiker und Verantwortliche nicht SOFORT N E I N zu jeder Initiative sagen und vielleicht einmal eine gemeinsame Lösung suchen. Oder sehen, was machen andere Orte mit so einer Situation. Es gibt genügend positive Beispiele. z.B. Lienz


Vielleicht versetzen Sie sich einmal in die Lage der Betroffenen!!!!!!
Ignorieren Sie die Befürworter einer Ortskernbelebung weiter!!!
Auch das sind Wähler und Wählerinnen!!!!
Ein Beitrag aus der Sicht eines SEHR BESORGTEN Bürgers unserer schönen Wienerwaldstadt.

Die sogen. Wirtschaftstreiben sollen sich nicht so wichtig nehemen! Wann´s freundlicher sind kommen auch die Leute. Und übrigens; was die Gemeinde da hineinstecken soll - was immer die sogen. Wirtschaftstr. verlantgen - kommt bei weitem nicht, auch als Komm.Abgabe retour.

Thread



Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.

Poste nur Bilder, die du selbst gemacht hast und die frei von Rechten anderer sind! Wenn Personen im privaten Raum abgebildet sind, musst du deren Einverständnis zur Veröffentlichung haben.