HOME

Kyoto-Vertrag: Handlungsbedarf!;

Purkersdorf

STADTPOLITIK
  LISTE BAUM
   · Aktionen
   > Infos
   · Personen
   · Purkersdorfer
      Informationen

   · Programm
   · Veranstaltungen
   · Wahl 2005
   · Wahl 2000


Baum

Marga Schmidl
Kyoto-Vertrag in Kraft - Auch in Purkersdorf Handlungsbedarf
Nach langem Ringen ist das Kyoto- Klimaschutzprotokoll am 16. Februar 2005 endlich in Kraft getreten. Damit ist die Verpflichtung der Industriestaaten, ihre Treibhausgasemissionen bis 2010 um 5,2% (gegenüber 1990) zu reduzieren, völkerrechtlich verbindlich. Österreich muss seine Emissionen um 13% reduzieren.

Leider ist Österreich meilenweit davon entfernt, das Klimaschutzziel zu erreichen. Im Gegenteil: Die Emissionen steigen seit Jahren massiv an, derzeit liegt Österreich 30 Prozentpunkte über dem Zielwert! Die größten Verursacher sind der motorisierte Straßenverkehr, gefolgt von der Industrie, der Energieversorgung und Kleinverbrauchern (Haushalte). Vor allem Verkehr und Energieversorgung verzeichnen dramatische Wachstumsraten. Es braucht daher in den kommenden Jahren gewaltige Anstrengungen und weitreichende Maßnahmen, damit das Kyotoziel doch noch erreicht werden kann und Österreich seinen Beitrag zur Verhinderung der drohenden Klimakatastrophe leistet.

Auch Purkersdorf ist gefordert. Als Klimabündnisgemeinde hat sich Purkersdorf verpflichtet, seine Treibhausgasemissionen bis 2010 um 50% (!) zu senken. Neben einem weiteren Ausbau erneuerbarer Energieträger (Stichwort: zweites Biomassekraftwerk, Umstellung Gemeindegebäude auf Ökostrom) und Maßnahmen zur Vermeidung und Beruhigung des motorisierten Individualverkehrs und zur Förderung des Öffentlichen Verkehrs braucht es auch ein Energiesparkonzept für Purkersdorf.

Marga Schmidl
Stadträtin für Umwelt und Verkehr


AnfangZum Anfang der Seite
Letzte Änderung: 2005-03-03 - Stichwort - Sitemap