HOME

LIB & Grüne Erfolg Nr.4

Purkersdorf

STADTPOLITIK
  LISTE BAUM
   · Aktionen
   > Infos
   · Personen
   · Purkersdorfer
      Informationen

   · Programm
   · Veranstaltungen
   · Wahl 2005
   · Wahl 2000


Baum

Am 6.10.2005 hat Landeshauptmann Häupl und sein Team groß den Biosphärenpark Wienerwald gefeiert, wie heute auch die Medien berichten; und mit Recht, ohne ihn wär das nichts geworden. Immerhin sind wir in einer Delegation extra zu ihm gefahren um an ihn als Biologen zu appellieren, mit Erfolg.

Biosphärenpark Wienerwald von UNESCO anerkannt

Das ist übrigens der mit Abstand wichtigste Erfolg seit Jahren, denn er wird weiter wirken, auch wenn wir alle nicht mehr sind.

Wie gesagt, Häupl gebührt bezüglich Biosphärenpark Wienerwald Ehre.

Aber, und das soll unbescheiden festgestellt werden, ohne Liste Baum Purkersdorf - Sozialökologische Plattform (bzw. Liste Baum & Grüne) hätte es damals die Initiative und den Ruck wahrscheinlich auch nicht gegeben:

 Zur Erinnerung:

Ende Juni 2005 wurde der Wienerwald von der UNESCO als Biosphärenpark anerkannt. Das Konzept für den Biosphärenpark Wienerwald wurde ZUM ERSTEN MAL  in der von der Liste Baum Purkersdorf - Sozialökologische Plattform in die Wege geleiteten Konferenz  am 12.9.01 im Seminardom in die Öffentlichkeit getragen und präsentiert. Das Plakat von damals hier nochmals zur Erinnerung.

Damals konnte der Abverkauf von Wienerwaldgrundstücken weitgehend gestoppt werden. Auch die Gemeinde Purkersdorf wollte damals an der Spekulation mit Wald- und Wiesengrundstücken in der Baunzen und am Sagberg profitieren, was aber verhindert werden konnte. Doch  die Liste Baum Purkersdorf - Sozialökologische Plattform entwickelte gleichzeitig positive Offensivkonzepte zum vermehrten Wienerwaldschutz.

Alles nachzulesen auf Purkersdorf-Online Z. B.: http://www.purkersdorf-online.at/sos/baum.php3.

Das Konzept für den Biosphärenpark Wienerwald wurde dann  dankenswerterweise von den Ländern Niederösterreich und Wien aufgenommen und nach längerer Vorarbeit bei der UNESCO eingereicht. Der Biosphärenpark Wienerwald bildet nun nach der Anerkennung zusammen mit 481 weiteren Biosphärenparks in 102 Staaten ein Netzwerk von weltweit heraus­­ragenden Gebieten. Das ist eine Auszeichnung und zugleich auch eine Heraus­forderung, aktiv eine Verbindung von Schutz und nachhaltiger Nutzung anzustreben.

Siehe: http://www.purkersdorf-online.at/sos/index.php3]

Biosphärenpark Wienerwald 2001 erstmals auf der von Liste Baum - Sozialökologische Plattform initiierten Tagung präsentiert, 2005 wird die Vision Wirklichkeit.

Speichberg und Feuerstein Kernzone

Speichberg und Feuerstein sind u. a. neben Gebieten am Schöpfl, Troppberg und Lindkogel nun ein für alle Mal Kernzone. Es findet dort auch keine weitere wirtschaftliche Nutzung statt.

Es gibt nun viele angelaufenen Aktivitäten in Richtung Umsetzung der Biosphärenpark-Ziele.  Speichberg und Feuerstein in Purkersdorf sind nun Kernzonen mit ganz besonderem Schutz. Weitgehend noch ohne Inhalt ist die Orientierung, im ganzen  Wienerwald den Raubbau an der Natur abzustellen. Das wird grundlegende Änderungen beim Verkehr und bei der Energienutzung nach sich ziehen. Es ist noch viel zu tun. Der erste Schritt auf einer langen Reise ist gemacht.


Mit ökosolidarischen Grüßen

Josef Baum
02231 64759
baum.josef@utanet.at


AnfangZum Anfang der Seite
Letzte Änderung: 2005-10-14 - Stichwort - Sitemap