Purkersdorf Forum Archiv 2002
Archiv 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010-2013 | Forum | HOME

Gunnar ® sagt am 06.03.2002 01:43 zu alle:Nächster Beitrag

Strom for home


Offenbar haben die Atomstromanbieter nicht mit dem Wechsel so vieler Leute auf Ökostrom gerechnet. Zum hundertsten Mal taucht jetzt der vertrocknete Regenwurm am Angelhaken auf: "Du kannst ja gar nicht wissen, ob Du wirklich Ökostrom bekommst - Du bekommst sowieso Atomstrom. Das ist doch alles Ökoschmäh ..."
Für alle die neu sind im Forum und meine Beiträge zum Thema noch nicht gelesen haben nur kurz folgendes: Ein Kunde, der Ökostrom bezieht, bezahlt seine Stromrechnung an Oekostrom oder einen anderen Ökostromanbieter (Alpen Adria, Stadtwerke Hartberg). Diese Firmen bauen und erhalten mit dem Geld Windräder, Kleinwasserkraftwerke, Biodieselanlagen etc.... Wenn nun Kunden zu Hause ihre Geräte aufdrehen, so fließt ein Strom, der aus Elektronen besteht, deren Herkunft wir der Unschärferelation zur Folge nicht überprüfen können. (Mit Energien zu rechnen ist etwas anderes als mit Masse zu rechnen.) Laßt es mich so erklären: Wenn jemand einen Hunderter zur Bank trägt und ihn später wiederhaben will, wird er wohl kaum den Bankbeamten abwürgen, nur weil ihm der nicht denselben Schein mit der gleichen Seriennummer zurückgibt. Er wird vielmehr den frischen Hunderter nehmen und damit irgend etwas bezahlen - zum Beispiel eine DienstLEISTUNG - ohne die Nummer auch nur eines Blickes zu würdigen... Genauso verhält es sich beim Strom. Ein Kunde erhält LEISTUNG (kW) für sein Geld. (Multipliziert mit der Zeit ergibt sich die Arbeit in kWh) Wenn jemand behauptet, diese Leistung stamme von Atomkraft, so versucht derjenige dem Schalterbeamten einzureden, daß er diese Seriennummer schon mal hatte... Interessiert den Banker sicher genausowenig wie uns - amüsiert bestenfalls ...
Der Kunde bezieht, solange er die Stromrechnung an Ökostrom bezahlt auch tatsächlich Ökostrom, denn sein Geld, seine Stromrechnung erhält Windräder, Solarzellen, Biodiesel-Anlagen etc..., die den Strom auch tatsächlich ins Netz einspeisen. Die Atomstrombetreiber gehen bei dieser Rechnung ziemlich leer aus. Sie versuchen über völlig überhöhte Durchleitgebühren ihre Verluste zu glätten. Aber auch hier gibt es Widerstand. Die überhöhten Durchleitgebühren - deretwegen Ökostrom in Summe etwas teurer ist als Atomstromanbieter - werden in Zukunft nicht haltbar bleiben. Es ist ja auch logisch, daß Ökostom unterm Strich billiger sein wird als Atomstrom, denn: der Wind bläst gratis, braucht keine dreifach computergesteuerte Sicherung, keinen tonnenschweren Strahlenschutzmantel und auch keine fachgerechte Entsorgung des "verbrauchten Windes". Wieviel dagegen kostet der Transport und die Entsorgung von atomaren Brennstäben ...???
Ich hoffe, daß sich niemand von Leuten, die die Physik des 20.Jahrhunderts derart verunglimpfen nicht verwirren läßt... Wichtig ist auch ein rascher Umstieg, damit der Atomstromlobby klar wird, daß es anders auch geht. Raffgierige Leute vergessen nämlich immer wieder, daß mensch auch mit guten und sauberen Produkten reich werden kann. Wenn niemand mehr Atomstrom haben will und auch alle bereit sind, das Anmeldeformular für Alternativanbieter auszufüllen, werden die Atomstrombetreiber selbst Windräder aufstellen, frei nach dem Motto: "Ist doch egal was wir verkaufen - Hauptsache die Kohle stimmt!"
(Achtung "switch" gehört trotz Alternativgetue zu den dreckigsten Anbietern: 37% Atomkraft!!!)
Die Ummeldung auf Ökostrom geht nach wie vor ganz einfach: 1.) Formular z.B. unter 01/ 961 05 61-0 anfordern 2.) Name und Jahresverbrauch des letzten Jahres ausfüllen (Zähler- und Kundennummer) 3.) Abschicken. Rest erledigt sich von selbst. Ökostrom meldet Sie übrigens auch von Ihrem vorherigen Stromlieferanten ab und erledigt sämtliche Formalitäten...
Wer jemals gegen Temelin oder andere Atomkraftwerke unterschrieben hat, sollte eine Ummeldung ernsthaft in Erwägung ziehen. Sonst ist es mit der eigenen Glaubwürdigkeit nämlich nicht weit her. Und wer nicht bereit ist ein paar Euro mehr zu bezahlen, dafür, daß er keinen Atomstrom mehr bekommt, der sollte besser auch die Tinte sparen, die ihm die Unterschrift gegen Temelin gekostet hat ...
meint frohsinnig Gunnar
Infos unter www.global2000.at www.oekostrom.at www.aae-energy.com

Thread



Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.

Poste nur Bilder, die du selbst gemacht hast und die frei von Rechten anderer sind! Wenn Personen im privaten Raum abgebildet sind, musst du deren Einverständnis zur Veröffentlichung haben.