Purkersdorf Online

Newsletter 2001-03-16


 

LIB lädt ein:

Montag, 19.3.01, 20.00 h  Rathausstubn Purkersdorf

ÖFFENTLICHER VERKEHR - WARUM NICHT?
====================================
====================================
Verkehrpolitik lokal, regional, national und global betrachtet
==========================================
==========================================
In Purkersdorf spielen Verkehrsfragen seit jeher eine besondere Rolle. D. 
I. Reinhold Deussner, einer der profiliertesten Verkehrsexperten (Österr. 
Institut für Raumplanung) beleuchtet den Verkehr aus der Sicht der Umwelt- 
und Menschenverträglichkeit. Er
bringt praktische Beispiele für positive und negative Entwicklungen. 
Letztlich geht es auch um die Frage, wie soziale Gerechtigkeit in 
Verkehrsangelegenheiten verwirklicht werden kann.

Vorher ab 19.00 h gibts eine offenes LIB-Plenum zu allgemein anstehenden 
Fragen in Purkersdorf





+ein Hinweis:

UNSER KIND IST ANDERS

Elterngruppe mit besonderen Problemen
Unser Kind ist entwicklungsverzögert
frühgeboren, behindert oder einfach anders


Ort: Nanaya - Beratungsstelle für Schwangerschaft, Geburt und Leben mit 
Kinder
7, Zollergasse 37
Tel.: 523 17 11

Wann: jeden 2.Mittwoch im Monat
Von 19.00 bis 21.00 Uhr

Unkostenbeitrag: öS 80,-

Leitung  Gabriela Winiger u. Mag. Martina Kohlbacher


Diese Gruppe richtet sich an alle Eltern, deren Kinder Sorgenkinder sind . 
Da man  oft  mit den  Problemen alleine ist und  nicht  weiß an wen man  
sich  wenden kann, möchte ich Ihnen
anbieten Ihre Sorgen, Probleme und Ängste mit mir und anderen betroffenen 
Eltern zu teilen. Es ist ganz wichtig Kontakt aufzunehmen,
da man sich sonst nur allzu leicht selbst isoliert. Mit Menschen, die ein 
ähnliches Schicksal haben, fühlt man sich nicht so allein.


Ich  bin  seit  10  Jahren Hebamme  und  habe  einen 2-jährigen, 
behinderten  Sohn. Die Geburt meines Sohnes hatmein ganzes Leben und 
dasmeines Partners umgekrempelt.

Viele Wunschvorstellungen blieben dabei auf der Strecke, aber dadurch 
wurde der Platz für meinen Sohn Simon geschaffen.

Ich möchte hier den Raum schaffen, wo ganz alltägliche Fragen zum Leben 
mit einem behinderten  Kind  diskutiert werden können, aber auch spezielle 
Fragen über Ernährung, Finanzielles, Therapiemöglichkeiten, 
Literaturvorschläge usw. miteinander erörtert
werden


Zu  guter Letzt soll es auch Spaß machen und der Austausch kann eine 
Stärkung für den oft anstrengenden
Alltag mit den Kindern bringen.  Themen wie Überforderung, Verzweiflung so 
wie Freude und Hoffnung sollen einen Platz finden in der Runde. Unter 
gleich Betroffenen fällt der Druck zu erklären weg,  dadurch wird das 
Selbstvertrauen gestärkt. Ein gestärktes
Selbstvertrauen bringt mehr Lebensfreude und dadurch mehr Lebensqualität 
für die ganze Familie.

Ich  freue mich, wenn  Sie uns in der Gruppe besuchen, um mit uns ein 
Stück dieses Weges zu  gehen.

Für Rückfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung (Tel.: 02231 - 65 
75 0)

MfG Mag. Martina Kohlbacher


AnfangZum Anfang der Seite
Letzte Änderung: 2001-04-30 - Stichwort - Sitemap