Purkersdorf Forum Archiv 2005
Archiv 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010-2013 | Forum | HOME

Horst Mondl ® sagt am 20.03.2005 20:23:Nächster Beitrag

Verkehrsberuhigung - ein Rechenbeispiel


Ein anschauliches Rechenbeispiel für die jene Mehrheit, die Umweltschutz mehr als eine Parole ansehen und die mit dem Auto anderen nichts beweisen müssen und es nicht zum Abreagieren brauchen.
Für jene Mehrheit bedarf es auch keine Erklärung, dass Umweltschutz nicht nur die Vermeidung von Abgasen bedeutet, sondern auch die Vermeidung von Lärm- und Staubbelastung.
Nun zum Rechenbeispiel: Die Wienerstraße von der Kreuzung bei der Feuerwehr bis zum Sanatorium ist ca. 1,8 km lang.
Für diese Strecke braucht man/frau, mit 60 km/Std. unterwegs, 108 Sekunden. Mit 50 km/Std., 129,60 Sekunden. Der Unterschied beträgt rund 22 Sekunden.
Ab Sanatorium bis Auhof ist übrigens die zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h. Im Straßenausbau und in der Besiedlung ist kein nennenswerter Unterschied, warum soll in Purkersdorf 60 km/h gefahren werden dürfen, und nicht auch 50 km/Std.?
Apropos Technik Interessierte: Der Motor meines Autos mit Automatikgetriebe erreicht bei 50 km/h eine Drehzahl - von cleveren Konstrukteuren so gewollt, also unbeeinflusst vom Fahrer - von gerade mal 1500 U/Min ( entspricht dem 4. Gang). Wer meint, man müsse mit den 2. Gang fahren?
Ein anderes Beispiel: Unser Herr Infrastruktur-Minister hat kürzlich vorgeschlagen, an manchen Abschnitten von Autobahnen 160 km/h zu erlauben. Angenommen, auf der A1 wären auf Abschnitten von – sagen wir einmal - 30 km Länge 160 km/h erlaubt. Welcher Zeitunterschied ergibt sich zu den gegenwärtig erlaubten 130 km/Std.? Bei jeweils konstant gefahrener Geschwindigkeit ergibt dies einen Zeitunterschied von knapp 2,6 Minuten! Nicht nur aus Umweltschutzgründen, sondern auch angesichts der, wie mir oft scheint, politisch „unbedeutenden“ hunderten Toten und tausenden Verletzten auf unseren Straßen. Meinen Sie, hat unser Infrastruktur- Minister über die Nutzen und die Konsequenzen ausreichend nachgedacht?
Die Formel t = s . 60 . (v1-v2)/(v1*v2) In Worten: Der Zeitunterschied (t) in Minuten = Wegstrecke (s) in km x 60 x Differenz der Geschwindigkeiten (v) in km/h geteilt durch das Produkt der Geschwindigkeiten.

Thread



Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.

Poste nur Bilder, die du selbst gemacht hast und die frei von Rechten anderer sind! Wenn Personen im privaten Raum abgebildet sind, musst du deren Einverständnis zur Veröffentlichung haben.