Purkersdorf Forum Archiv 2002
Archiv 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010-2013 | Forum | HOME

Der Purkersdorfer David ® sagt am 09.08.2002 13:55:Nächster Beitrag

Der "kleine Mann": Wie die FPÖ zum Narren hält


Herr Haider (Stadler...), bevor Sie erneut vom Thema ablenken und auf eine Frage antworten die Ihnen niemand gestellt hat, so quasi im Eigeninterview, um den Österreicherinnen und Österreichern das zu sagen was Sie glauben das sie hören möchten wozu Sie aber niemals ernsthaft stehen würden, sollten wir einmal über Tatsachen reden. Haben Sie doch den Mut und stehen Sie zu dem was Sie denken und wollen und halten Sie uns nicht mit ihrem populistischen Gerede zum Narren. Sie können nicht A denken und B sagen. Sie gaukeln in einer wahrhaft gut inszenierten Posse den Österreicherinnen und Österreichern glaubhaft vor, Sie wären der Retter und Anwalt des "kleinen Mannes". Nicht nur, dass Sie damit mehr als die Hälfte der Bevölkerung Österreichs einfach ignorieren - nämlich die Frauen - nein Sie stufen alle freien und selbständigen Menschen zu kleinen, unterwürfigen und hilfsbedürftigen Individuen ab, die Ihrer Hilfe bedürftig seien. Seien Sie doch ehrlich, jemand der die Beschäftigungspolitik des Dritten Reiches lobt - also die Versklavung der Menschen zu Arbeitsmaschinen in der Rüstungsindustrie, deren Ausbeutung als Straßenmacher oder deren Anstellung als Henker und KZ- Mörder - ernsthaft daran interessiert ist dem "kleinen Mann" des "kleinen Mannes" wegen zu helfen. Die großen Diktatoren - egal ob kommunistische Diktatoren wie Stalin oder faschistische Diktatoren wie Hitler - die so viel Unheil über die Menschheit gebracht haben, alle haben sie dem "kleinen Mann" das Heil und die Erlösung versprochen. Sie haben das nicht gemacht, um dem "kleinen Mann" zu helfen, sondern, um sich den wahnwitzigen Traum von der Weltherrschaft und vom Endsieg zu erfüllen. Die Stalins und Hitlers haben den kleinen Mann benützt, als bloßes Mittel für ihren mörderischen Zweck. Billige Kanonenproduzenten, billige Kanonenbediener und billiges Kanonenfutter, das waren die "kleinen Männer". Ich will damit in keinster Weise irgendwelche Vergleiche anstellen. Die Zeit damals war so schrecklich und so tödlich, dass Vergleiche mit ihr die damaligen Ereignisse abschwächen würden. Was aber ist Ihr Lob und Ihre Anwaltschaft des "kleinen Mannes" anderes als ein Mittel zum Zweck. Sie versprechen das Blaue vom Himmel, Sie versprechen dass alles Besser wird wenn Sie erst einmal an der Macht wären. Wenn es dann soweit ist, wenn Sie mit Hilfe des "kleinen Mannes" und mit Hilfe der "unabhängigen" Kronen Zeitung endlich dort hingekommen sind wo Sie mit allen Mitteln hingestrebt sind, dann verliert die Bedeutung des "kleinen Mannes" an Wertigkeit und an Priorität. Dann wird erst einmal die Macht gefestigt, unliebsame weil politisch anders gefärbte Sektionschefs und Abteilungsleiter werden durch minder qualifizierte aber loyale Parteigänger ersetzt. Sie gehen dabei weder zimperlich noch besonders unauffällig vor. Heute der Chef der Industriellen Vereinigung, morgen ein Sektionschef des Innenministeriums und übermorgen ein Sektionschef des Justizministeriums. Dazwischen wird mal schnell und trotz entgegengesetzter ExpertInnenmeinungen das Jugendgericht aufgelöst und eine für die Jugend und vor allem für die Gesellschaft wichtige Institution aufgelöst. Im nächsten Schritt der Absicherung der Macht und der Positionen - was ja aus Ihrer Sicht notwendig ist, da Sie die ÖstereicherInnen und Österreicher nicht ewig blauäugig und braungebrannt mit ihrem jugendlichen Aussehen und ihren scheinheiligen Versprechungen zum Narren halten können - entpolitisieren Sie den ORF. Ihre Entpolitisierung jenes Mediums bei dem Sie immer wieder rot- schwarze Verbandelungen konstatiert haben, sieht so aus, dass Sie "rote" MitarbeiterInnen des ORFs durch blaue ersetzen. Sie haben dabei nicht einmal die Scham unauffällig vorzugehen. Nein, in aller Öffentlichkeit beklagen Sie sich, dass Sie bei der politischen Besetzung der ORF-Ämter von der ÖVP über den Tisch gezogen wurden. aber e ist mir schon klar, dass Sie den ORF deshalb blau einfärben wollen, damit Sie dem "kleinen Mann" NUR jene Informationen via ORF bringen können die dem Machterhalt dienlich und dem "kleinen Mann" gefällig ist. Ich frage mich ja ohnehin wie jemand der Großgrundbesitzer eines ganzen Tales ist - die Frage der in den Medien kolportierten Enteignung, der seltsamen Pachtverhältnisse und die Anstellung von Flüchtlingen als billige Arbeitskräfte lassen wir beiseite - Porschefahrer und Millionär ist und spaßhalber übers Wochenende nach New York zum Marathon fliegt, Anwalt des "kleinen Mannes" sein kann. Ich frage mich wie jemand der nie gespürt und erlebt hat wie es ist 950€ Einkommen zu haben, tagtäglich in der Fabrik am Fließband immer an der selben Produktionseinheit zu arbeiten und den Kindern nicht das zu bieten was man gerne möchte, sich als Anwalt des "kleinen Mannes" aufzuspielen. Wie können Sie wissen was der "kleine Mann" möchte und braucht, wenn Sie in Saus und Braus leben können und davon einfach keine Ahnung haben können. Lenken Sie jetzt bitte nicht vom Thema ab, oder wollen Sie jetzt wieder zu leugnen beginnen und alles der sozialistischen oder gar jüdischen Weltverschwörung in die Schuhe schieben. Stehen Sie doch dazu was Sie immer wieder behauptet und erst unter Druck der Medien zurücknehmen mussten. Ihre antisemitischen Äußerungen - ich sage nur Ostküste und Ariel - und die Inschutznahme der N.A.Z.I. -Buchstabierer und der "Meine Ehre ist Treue" SS- Wahlsprüche-Zitierer. Erklären Sie mir doch wie Sie es rechtfertigen, das Sie Männer, Väter, Brüder die im Zweiten Weltkrieg Frauen, Kinder und Babies ermordet, vergewaltigt und vergast haben als "brave und anständige Menschen" pauschalieren. Aber Sie gehen ja noch weiter und bleiben nicht nur der schmachvollen weil ungerechten und todbringenden Vergangenheit verhaftet, sondern Sie Spotten jeglicher Form des demokratischen und friedlich-menschlichen Zusammenlebens indem Sie Massenmördern und Kindermörder die Hand schütteln und Grüße der österreichischen Bevölkerung überbringen. Sie gehen sogar soweit, dass Sie um Ihre schändliche Tat zu rechtfertigen Bilder von kranken Kindern in die Kamera halten die mit dem von Ihnen als Rechtfertigung angeführten Grund überhaupt nichts zu tun haben. Wie erklären Sie es dem "kleinen Mann" dass Sie auf wessen bisher noch nichtgeklärte Kosten in ein Land fahren das als Teil der Achse des Bösen bezeichnet wird - mögen man das auch differenziert betrachten - um dort einen Kindermörder die Hand zu schütteln. Wie erklären Sie die mehr als schlechte Presseberichterstattung über Österreich das einem Kindermörder einen offiziellen Besuch abstattet. Abschließend würde mich noch interessieren warum Sie für den Kauf Milliarden teurer und unnötiger Abfangjäger stimmen, während der "kleine Mann" neuerdings am laufenden Band zur blau-schwarzen Kassa gebeten wird. Wie erklären Sie, das das blau-schwarze Ziel des Nulldefizits das bisher für den "kleinen Mann" teure Ambulanz-, Studien- und Unfallrentengebühren gebracht hat, für den Ankauf sauteurer Abfangjäger und für Beratungsfirmen von blauen Ministern geopfert wird.

Thread



Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.

Poste nur Bilder, die du selbst gemacht hast und die frei von Rechten anderer sind! Wenn Personen im privaten Raum abgebildet sind, musst du deren Einverständnis zur Veröffentlichung haben.