Purkersdorf Forum Archiv 2006
Archiv 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010-2013 | Forum | HOME

dicampi ® sagt am 09.01.2007 11:12:Nächster Beitrag

Enttäuschte SPÖ-ler


Hallo, Genossinnen und Genossen!
Vorab: Nicht, dass ich einer von euch wäre. Aber ich denke, dass ich ideologisch nicht weit von euch entfernt bin. Meine ideologischen Standbeine sind FREIHEIT, TOLERANZ, SOZIALE GERECHTIGKEIT und OFFENSIVE DEMOKARTIE. Viele dieser Ideen findet man auch in der SPÖ.
Warum ich hier schreibe? Ich hatte da eine Idee, wie die enttäuschten SPÖ-ler, vor allem die Basis denke ich, ihren Unmut über das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen ventilieren könnten:
Gusenbauer hat gezeigt, dass er nicht weit von Schüssel entfernt ist, zusammen mit Schüssel repräsentiert er offensichtlich die politische Mitte Österreichs: Schüssel der Chef der liberalen Rechten, Gusenbauer der Chef der liberalen Linken, dazwischen liberale Ex-FPÖ-ler (und Liberale, ich erinnere nur an Alexander Zach) mit Grasser als Chef. Das wären also die 3 Flügel der Mitte. Gusenbauer sollte seine Truppe nicht mehr Sozialdemokratrische Partei nennen, sondern LINKS-LIBERALE PARTEI. UND ALLE, DIE MIT DIESEM KURS UNZUFRIEDEN SIND, sollten NICHT JAMMERN, sondern sich zusammenfinden und die S O Z I A L I S T I S C H E P A R T E I N E U G R Ü N D E N ! Eine derartige SPALTUNG wäre in meinen Augen die EINZIGE AUCH FRUCHTENDE REAKTION auf die Unzufriedenheit mit der jetzigen SPÖ-Führung! Würden genügend Abgeordnete da mitmachen, KÄME VERMUTLICH AUCH DIE GROSSE KOALITION SPÖVP NICHT ZUSTANDE (aus Mangel an Mehrheit)! NUR EINE RECHTZEITIG NEUGEGRÜNDETE SOZIALISTISCHE PARTEI, die sich ihrer Grundsätze bewusst wird und sich AUCH AN DIESE HÄLT, kann verhindern, dass bei der nächsten Wahl die SPÖ zur Zwergenpartei hinter erstarkender FPÖ und BZÖ rutscht! Das wäre schlecht für unsere demokratische Gesellschaft! Denn nur ein starkes sozialistisches Lager garantiert ein gutes, demokratisches Klima, eine demokratische Vielfalt, ohne die Österreich zwischen "Führerparteien" polarisiert wird (Strache, Haider)!
Vielleicht gibt es hier Mitleser aus der SPÖ, allen voran unser Bürgermeister, die gute Drähte nach oben (Funktionärsebene) und zur Basis (Wähler) haben, die meine Idee einer NEUGRÜNDUNG DER SOZIALISTISCHEN PARTEI (Arbeitstitel: SEB -Sozilistische Erneuerungsbewegung) für gut finden und dies in ihrem Umfeld weitergeben können. Der SPÖ würde eine Erneuerung wahrlich sehr gut tun - und nicht nur der SPÖ, ganz Österreich.

Thread



Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.

Poste nur Bilder, die du selbst gemacht hast und die frei von Rechten anderer sind! Wenn Personen im privaten Raum abgebildet sind, musst du deren Einverständnis zur Veröffentlichung haben.