Purkersdorf Online

Gleichberechtigung jetzt!


17.03.2017

 

Junge Grüne Purkersdorf-Umgebung: Noch lange nicht am Ziel der Gleichberechtigung angelangt!

 

PURKERSDORF - Vergangene Woche veranstalteten die Jungen Grünen Purkersdorf-Umgebung einen Filmabend mit Diskussion zum Thema Abtreibung und dem Stand des Feminismus heute. Dabei wurde schnell klar, dass das Ziel der vollen Gleichberechtigung auch im Jahr 2017 noch lange nicht erreicht ist.

 

Utl. - Als Nachtrag zum Internationalen Weltfrauentag luden die Jungen Grünen Purkersdorf-Umgebung vergangene Woche ins Café Corso in Pressbaum zu einem öffentlichen Filmabend ein. Vorgeführt wurde “Der lange Arm der Kaiserin”, eine Dokumentation aus dem Jahr 2012 über die Geschichte des Schwangerschaftsabbruchs in Österreich. Zur anschließenden Diskussion über Zukunftsperspektiven des Feminismus war Lena Coufal, eine Expertin auf dem Gebiet der Frauenrechte, eingeladen worden.

 

Gerade im Bereich des Schwangerschaftsabbruchs würden die Rechte der Frauen auf Selbstbestimmung derzeit unter starkem Beschuss stehen. “Polen und die USA sind hierbei nur die markantesten Beispiele für Rückschritte in diesem Bereich - und auch in Österreich wird mittels Vorschlägen, wie der Einführung von verpflichtenden Bedenkzeiten, versucht Frauen in Not noch mehr Steine in den Weg zu legen”, so Miriam Üblacker, Sprecherin der Jungen Grünen Purkersdorf-Umgebung. “Das zeigt, dass sich das politische Klima auch bei uns jederzeit ändern kann, weswegen es dringend notwendig wäre, ein Zeichen zu setzen, und zum Beispiel den Schwangerschaftsabbruch innerhalb der ersten drei Monate nicht nur straffrei zu stellen, sondern gänzlich aus dem Strafgesetzbuch zu streichen.”

 

Im Weiteren finden die Jungen Grünen Purkersdorf-Umgebung, dass man sich nicht auf den Errungenschaften der Vergangenheit ausruhen dürfe. “Oft hat man das Gefühl, dass in Politik und Gesellschaft die Meinung vorherrscht, dass eh schon alles erreicht wurde”, kritisiert Üblacker. “Dabei sind Frauen in Machtpositionen aufgrund von verschiedensten Zwängen und Vorurteilen immer noch rar und von gleicher Bezahlung für gleiche Arbeit sind wir noch immer weit entfernt. Es wird daher an der Zeit den Weltfrauentag wieder zu dem aufleben zu lassen, was er einmal war: nämlich kein zweiter Valentinstag, sondern ein Kampftag für die Gleichberechtigung.”

 

 

Die Jungen Grünen Purkersdorf-Umgebung bei der Diskussion über Abtreibung und den Stand des Feminismus heute.


AnfangZum Anfang der Seite
Letzte Änderung: 2017-10-09 - Stichwort - Sitemap